Die CarminaRo Siebenkampfseite f├╝r die Juniorinnen
Home
Termine/Ergebnisse
Bestenlisten
Bildberichte
Steckbriefe
Links
Kontakt

06.02.06: Fotos, Ergebnisse etc.  zur DM Hallenmehrkampf
siehe
Bildberichte

Die CarminaRo Seite mit vielen Leichtathletikfotos

 

zur Webseite von Ärzte ohne Grenzen
Bildbericht von den Westdt. Hallenmeisterschaften
Im ersten H├╝rdenvorlauf der Frauen siegte Karen Stein vom USC Bochum vor Christine Schulz, TSV Bayer Leverkusen
Im 2. H├╝rdenvorlauf der Frauen hatte Maren Freisen (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) die Nase vor Aniko Boszik (LG Kindelsberg-Kreuztal) vorn
Eine Klasse f├╝r sich war Juliane Sprenger ├╝ber die 60 m H├╝rden sowohl hier im 3. Vorlauf als auch sp├Ąter im Endlauf.

Auch bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften testeten sich einige Mehrk├ĄmpferInnen, vor allen in den Disziplinen 60 m H├╝rden, Weitsprung und Kugelsto├čen.
Am st├Ąrksten pr├Ąsentierte sich die vor ihrem Mehrkampf Comeback stehende Maren Freisen (82) vom LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, die sowohl ├╝ber die H├╝rden als auch im Weitsprung jeweils nur einer Spezialistin den Vortritt lassen musste. In den H├╝rden konnte sie sich auf eine Zeit von 8,47 sec verbessern, im Weitsprung legte sie 5,83m vor. Einzig mit dem Kugelsto├čen (9. mit 11,01m) konnte sie nicht zufrieden sein.
Ebenfalls in guter Verfassung f├╝r die bevorstehenden Deutschen Hallenmehr kampf-Meisterschaften befindet sich Christine Schulz (84), TSV Bayer Lever- kusen. Dies bewies sie als 4. ├╝ber die H├╝rden in 8,65sec und 5. im Kugelsto├čen mit 12,65m. Im Weitsprung konnte sie als F├╝nfte mit 5,50m nicht zufrieden sein.
Mehr als 5 (!) Teilnehmerinnen gab es dort erst gar nicht, weshalb man die Quali- fikationsnorm von 5,65m vielleicht einmal ├╝berdenken sollte.
 

Link zu mehr Fotos

Der H├╝rdenendlauf der Frauen kann beginnen: Von links nach rechts K. Stein, A. Oppong, J. Sprenger, Karen Stein, C. Schulz, M. Freisen, C. Hunneshagen und A. Bozsik

Stark pr├Ąsentierten sich auch die Stein-Geschwister Karen und Kristina vom USC Bochum. Karen, die ├Ąltere (79) erreichte den Endlauf ├╝ber 60 m (7. in 7,75sec) und 60 m H├╝rden (3. in 8,53sec), Kristina (82) wurde Sechste im H├╝rdenendlauf (8.85sec) und 3. im Weitsprung (5,74m).
Christina Hunneshagen (80) vom LT DSHS K├Âln verpa├čte als 8. des H├╝rdenendlaufs die Qualifikation (9,00 sec) f├╝r die Deutschen in 9,12 sec erneut. Diese Norm hatte sich auch Inga Renker (82), TSV Bayer Leverkusen, vorgenommen, doch anstatt ihre bisherige Zeit (9,11 sec) zu verbessern, mu├čte sie an der 4. H├╝rde den Lauf aufgeben.
Ihre Vereinskameradin Natascha Rother (84) verpa├čte zwar den H├╝rdenendlauf klar, konnte aber mit 9,45sec eine neue pers├Ânliche Bestleistung erzielen.
Weitere Teilnehmerinnen aus dem Mehrkampflager waren Anne Feuers├Ąnger (82) vom LT DSHS K├Âln mit 9,43sec ├╝ber die H├╝rden, Nicole Neitzel (82) von der LGO Dortmund mit 9,17sec ├╝ber die H├╝rden und einem 8. Rang im Kugelsto├čen (11,65m). Einen Rang vor ihr platzierte sich hier Katrin Gewinner (84) vom LT DSHS K├Âln mit 11,94m.
Wegen einer Knieverletzung konnte die U23-Europameisterin im Siebenkampf, Jennifer Oeser (83) vom TSV Bayer Leverkusen leider nicht in das Geschehen eingreifen. Sie wird man deshalb auch bei den Deutschen Hallenmehrkampf- Meisterschaften nicht am Start sehen
.

zur kompletten Ergebnisliste

Siebenk├Ąmpferin Maren Freisen macht sich f├╝r den H├╝rdenendlauf fertig.
Die Vorbereitungen f├╝r den H├╝rdenendlauf der Frauen werden getroffen
Schon an der ersten H├╝rde ist die ├ťberlegenheit der Spezialistin Juliane Sprenger gegen├╝ber den anderen Teilnehmerinnen - meist Mehrk├Ąmpferinnen - erkennbar
Mit 8,09sec eine sehr gute Zeit, aber zur Hallen-WM-Norm fehlten noch 4/100!